Deutsche Rentenversicherung

Was Sie nach der Anreise erwartet

Ablauf der Reha

In der Klinik werden Sie von unseren Mitarbeiterinnen an der Rezeption und danach von der Schwester der Station empfangen. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, finden Aufnahmeuntersuchung und Aufnahmegespräch beim Arzt statt. Es werden mit Ihnen Ihre Reha-Ziele vereinbart. Gemeinsam mit dem behandelnden Arzt und dem Therapeutenteam wird die Behandlung für Sie nach individuellen Erfordernissen zusammengestellt und ein Behandlungsplan wird erstellt.

Der Stationsarzt ist durch den von Ihnen ausgefüllten Fragebogen und die weiteren ärztlichen Unterlagen (z. B. die Reha-Fähigkeitsbescheinigung des Hausarztes), die Sie ihm aushändigen, über Ihre gesundheitliche Situation vorinformiert. Um Ihre Probleme genauer erfassen zu können, wird er Ihnen aber zusätzliche Fragen stellen.

Am zweiten Reha-Tag erfolgen diagnostische Untersuchungen (Blutuntersuchung, EKG). Um überflüssige Untersuchungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, möglichst alle Ihnen zugänglichen ärztlichen Unterlagen mitzubringen.

In den ersten Tagen informieren wir Sie in verschiedenen Veranstaltungen nach und nach über die Abläufe der Rehabilitation, die Grundlagen und Ziele.

Für Fragen oder bei Besonderheiten stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter gern zur Verfügung.

Wichtig kann die sozialmedizinische Beurteilung sein, in der wir festhalten müssen, wie wir Ihre berufliche Leistungsfähigkeit einschätzen. Damit dies zutreffend erfolgen kann, benötigen wir Ihre enge Mitarbeit.

Am Ende Ihrer medizinischen Reha informieren wir Sie über die Angebote der Rehabilitations-Nachsorge.

Ihr Stationsarzt erstellt über die Rehabilitation einen Entlassungsbericht. Darin werden die  Untersuchungsbefunde und der Verlauf beschrieben.

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Ückeritz | Klinik Ostseeblick

Am Steilufer | 17459 Seebad Ückeritz
Tel. 038375 - 92 0 | Fax 038375 - 92 481

Aktuelle Informationen

(Januar 2019) Die Klinik Ostseeblick der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund wurde vom Berliner Tagesspiegel zweimal mit dem Siegel "Beste Empfehlung" ausgezeichnet. Bei "Reha nach Brustkrebs" und "Reha nach Krebs der weiblichen Geschlechtsorgane" gehört die Einrichtung zu den drei Besten ihres Faches.

Mehr Infos hier