Diagnostik

fassende Anamneseerhebung, sorgfältige ärztliche Untersuchung und eine ergänzende, indikationsbezogene Diagnostik sind die Grundlage für individuell angepasste Rehabilitationskonzepte.

Bereits vor der stationären Aufnahme werden sämtliche medizinische Unterlagen sorgfältig geprüft, ggf. durch telefonische Rücksprache mit vorbehandelnden Ärzten ergänzt und den fachspezifischen Stationen zugewiesen.

Die apparativ-technische Ausstattung für Basis- und spezifische Diagnostik umfasst:

  • Diagnostischer Ultraschall zur Untersuchung von Bauchorganen, des weiblichen Genitale, der Brust, und des harnableitenden Systems

  • EDV-gesteuerter Ergometrie-Messplatz

  • Bodyplethysmographie/Spirometrie und Bestimmung der CO-Diffusionskapazität

  • 24-Stunden-EKG und Langzeit-Blutdruck-Monitoring

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Ückeritz | Klinik Ostseeblick

Am Steilufer | 17459 Seebad Ückeritz
Tel. 038375 - 92 0 | Fax 038375 - 92 481

Aktuelle Informationen

(Januar 2019) Die Klinik Ostseeblick der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund wurde vom Berliner Tagesspiegel zweimal mit dem Siegel "Beste Empfehlung" ausgezeichnet. Bei "Reha nach Brustkrebs" und "Reha nach Krebs der weiblichen Geschlechtsorgane" gehört die Einrichtung zu den drei Besten ihres Faches.

Mehr Infos hier

Wichtige Information

Wichtige Hinweise zum Coronavirus finden Sie hier.

Zur Entlastung der Akutversorgung unterstützt die Klinik Ostseeblick in Ückeritz ein Altenpflegeheim im benachbarten Ahlbeck. Dr. Silvie Kohlmann, ärztliche Direktorin der Klinik, gab zur besonderen Situation ihres Reha-Zentrums in Zeiten von Corona ein Interview.